Sommerfest 2016 - FWG Hackenheim

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Sommerfest 2016

Trotz Sommerhitze und Urlaubszeit
Sommerfest der FWG Hackenheim ein voller Erfolg

Sommerferien  – Urlaubszeit – Sommerloch: Die FWG Hackenheim lies es sich dennoch nicht nehmen zum Ende der zweiten Sommerferienwoche noch ein Sommerfest zu organisieren. Und der Erfolg gab ihr recht. Bei angenehmen Außentemperaturen genau das Richtige um ein paar Stunden im idyllischen Kirchgarten der Christuskirche Hackenheim zusammen mit anderen Hackenheimern zu verbringen. So dachten zumindest rund 150 Hackenheimer, die gerne kamen und die Gelegenheit nutzten um bei gutem Essen und Getränken sich in der angenehmen Atmophäre mit anderen Gästen auszutauschen und gute Gespräche zu führen.

Gegen 11.00 Uhr, nach dem Sonntagsgottesdienst der katholischen Kirchengemeinde, kamen die ersten Besucher zum Frühschoppen und anschließenden Mittagstisch, so Helmut Jäckels, Vorsitzender der FWG Hackenheim. Ein leckeres Kuchenbuffet, organisiert von Monika Eder und Martina Deginther, lud die Festbesucherinnen und -besucher danach auch noch zu einer Tasse Kaffee mit den selbstgebackenen Köstlichkeiten ein.

Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels, die derzeit selbst im Urlaub verweilt, schickte den Sommerfestbesuchern einen lieben Gruß aus ihrem Urlaubsort. Der erste Beigeordneter der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Kreuznach, Achim Enders, packte als Hackenheimer natürlich selbst bei der Essensversorgung mit an. Auch Heinz-Günther Medinger, 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde Hackenheim, lies es sich nicht nehmen an beim Auf- und Abbau und an der Getränketheke zu helfen.

Wie in den vergangenen Jahren auch, kümmerte sich das „FWG – Sommerfest-Organisationsteam“, bestehend aus Monika Eder, Rainer Trautmann, Heinz-Günther Medinger, Martina Deginther und Helmut Jäckels um den Einkauf, den Auf- und später auch den Abbau von Tischen, Bänken, Theke, Grill, Kühlschränken u.a. Eine Vielzahl von zuverlässigen Helferinnen und Helfern, denen an dieser Stelle gedankt wird, sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Ebenso richtet sich ein Danke an die evangelische Kirchengemeinde, die ihren Kichgarten für das Fest zur Verfügung stellte. Ein gelungenes Fest, das auch für Hackenheimer Neubürger ausreichend Gelegenheit gab, sich kennen zu lernen.

Marion Eckart

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü