Ziele - FWG Hackenheim

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ziele

Über uns
 
 











Die Hackenheimer FWG - Mitglieder,                  ....eine große Familie.



 


Die Ziele der FWG Hackenheim

Die
FWG Hackenheim e.V. bekennt sich zur demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Ziele sind die Durchsetzung kommunalpolitischer Aufgaben zum Wohle aller Hackenheimer Bürger.

So ist es in unserer Satzung niedergeschrieben. Die praktische Umsetzung sieht folgendermaßen aus:

Wir vertreten die Interessen der Bürgerinnen und Bürger Hackenheims im Rat und in den verschiedenen Ausschüssen der Gemeinde. Unsere Mitglieder  kommen aus den unterschiedlichsten Berufen und repräsentieren alle Bereiche des Gemeindelebens in unserer Ortsgemeinde. Die Belange der Jugendlichen und der älteren Bürgerinnen und Bürger, sowie die Wünsche der Vereine und der sonstigen Verbände, werden in unseren Diskussionsrunden ausführlich besprochen und dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgetragen. Das allgemeine Interesse zur fortschrittlichen Entwicklung der Gemeinde Hackenheim steht dabei im Vordergrund.

Und wenn die Arbeit in der Gemeinde wieder einmal zu viel wird, können die Mitglieder der FWG auch die Gemeindearbeiter tatkräftig unterstützen.

Grillplatz
Die Verschönerung des Grillplatzes war eine der Maßnahmen, zu der die FWG ihre Mitglieder aufrief. Es fanden sich schnell unter den Mitgliedern einige Grillhüttenstreicher, die den Holzteilen der Hütte mit einer freundlichen gelben Farbe zu neuem Glanz verhalfen.

Freizeitanlage
Einen Aufruf zum gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz befolgten viele hilfreiche Hände. Die
FWG war dabei. Die Bepflanzung musste gepflegt werden und wurde von Unkraut befreit.

Dorfplatz
Der Wunsch, die Dorfmitte attraktiver zu gestalten, bestand schon seit vielen Jahren. Nachdem die Evangelische Kirchengemeinde die alte, mitten im Ort stehende Kirche renoviert und wieder einer sakralen Nutzung zugeführt hatte, verstärkte sich zudem der ohnehin hohe Bedarf nach Parkplatzflächen in der Hauptstraße.
Durch einen Einsatz freiwilliger Helfer sollte die Realisierung möglichst kostengünstig durchgeführt werden. Unter dieser Maßgabe beschloss der Gemeinderat das Vorhaben anzupacken und auf die Mithilfe der Dorfgemeinschaft zu bauen.
Dieses Vertrauen wurde auch nicht enttäuscht, denn einige  Hackenheimer und die Mitglieder der
FWG erklärten sich bereit, bei den Pflasterarbeiten mitzuhelfen.
Durch die Anstrengungen der freiwilligen Helfer konnten die kalkulierten Kosten im vorgesehenen Rahmen gehalten werden.

Die angespannte finanzielle Notlage der kommunalen Kassen, wird in der Zukunft nicht verbessert werden können. Wie wir aber schon oft bewiesen haben, kann man Projekte auch durch Ideenreichtum, Eigeninitiative und ohne großen finanziellen Aufwand angehen und fertig stellen.





 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü